Willkommen auf der Website von Marita & Thomas

Wie alles begann...

Im Jahr 2005 wurden wir durch unsere Freunde Sybille und Helmut Hertz mit dem Virus “Turniertanz” infiziert.
Als Einstiegsdroge wurden wir zum Zuschauen bei einem Breitensport-Turnier gelotst, und schon auf der Rückfahrt war klar: “Das machen wir auch.”

 

Die Vorbereitungs-Phase

Wir traten in 2006 in die Tanzsportabteilung des Farmsener TV ein und erlernten unter der Anleitung unseres Trainers Norbert Knust erst einmal den aufrechten Gang...
Häppchenweise wurden wir auf unser erstes Turnier vorbereitet, allerdings verzögerte sich der erste Start durch eine Vorfuß-Operation.

 

Und... Action !

Im Frühjahr 2007 wollten wir einmal testen, ob uns das Lampenfieber packt, wenn man vor Wertungsrichtern tanzt.
Daher starteten wir im eigenen Verein bei einem Breitensport-Meisterschaftsturnier. Wir haben zwar grottenschlecht getanzt, aber da wir das einzige Hamburger Pärchen in unserer Altersklasse waren, bekamen wir den Titel des Hamburger Meisters geschenkt. Nun waren wir in der Pflicht, uns den nächsten Pokal zu erarbeiten, und zwar im Turniersport.

 

Unser erstes Turnier...

Mit unseren Freunden beschlossen wir im Sommer 2007 einen Deal: “wir starten im September bei “Die Ostsee tanzt” in Heiligenhafen” (wir mit unserem ersten Turnier und sie mit ihrem ersten Turnier nach sieben Jahren Pause).
Wir erreichten den dritten Platz und konnten uns am nächsten Tag glatt noch um eine Position verbessern.

 

Der erste erarbeitete Titel

Eine Woche später starteten wir im Imperial-Club und merkten erst nach der Vorrunde, dass wir auf einer Gemeinsamen Landesmeisterschaft tanzten. Wahrscheinlich waren wir deshalb so unbeschwert und locker, dass wir die anderen Hamburger Paare hinter uns lassen konnten. Damit waren wir an unserem zweiten Turnierwochenende Hamburger Meister und konnten den ersten erarbeiteten Pokal begießen.

 

The show must go on...

Eine Woche später gab es beim SV Lurup ein Senioren-Wochenende. Noch beflügelt vom Wochenende zuvor tanzten wir ganz locker auf und wurden mit dem ersten Platz belohnt. Da der Sieger in der nächsthöheren Klasse mittanzen darf, haben wir die Chance genutzt. Irgendwie hat uns der “Baby-Bonus” geholfen, auch dort den ersten Platz zu erreichen. Und weil’s so schön war, durften wir noch eine weitere Klasse mittanzen und erreichten immerhin noch den fünften Platz.

 

Neuneinhalb Wochen ?

Nach neun Wochen hatten wir die notwendigen Punkte erreicht und stiegen in die C-Klasse auf (und Marita durfte endlich ihr Turnierkleid tragen).
Nun hieß es, neue Turnierfolgen zu erlernen und uns auf die Meisterschaft in der Senioren III C vorzubereiten.
Im Frühjahr 2008 wurden auch wir zum Infektionsherd für den Turniertanz-Virus: bei einem Turnier in der heimischen Halle sah ein weiteres befreundetes Ehepaar (Renate und Thomas Panfil) zu und entschied für sich “Das ist unser Weg.”

 

Same procedure as every year ?

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach unserem ersten Turnier war es dann so weit: in Heiligenhafen erreichten wir bei der Gemeinsamen Landesmeisterschaft als einziges Hamburger Paar die Endrunde, wurden damit Hamburger Meister und stiegen aufgrund der bereits erreichten Punkte in die B-Klasse auf.
Nun war auch ein neues Kleid für Marita fällig, das wir nach ihren Vorstellungen bei Beate Schlocker anfertigen ließen.

 

Jetzt lernen wir erst mal tanzen...

Seitdem haben wir die Turnierhäufigkeit etwas gedrosselt und trainieren “etwas” mehr als vorher. Um noch flexibler trainieren zu können, sind wir in den HSV, Tanzsportabteilung Norderstedt eingetreten und können dort ebenfalls bei unserem Trainer Norbert Knust trainieren.

Damit sieht ein typischer Wochenplan ungefähr so aus:
- Montags: Gruppentraining FTV
- Dienstags: Gruppentraining HSV
- Mittwochs: freies Training
- Freitags: freies Training
- Samstags: Einzeltraining (sofern kein Turnier ist)
- Sonntags: freies Training (oder Turnier)

Zum Glück kommt also keine Langeweile auf...

Wer sich von unseren Fortschritten ein Bild machen will, ist bei einem unserer nächsten Turniere ein willkommener Gast !

 

Tanzen im Zeichen der Raute...

Aufgrund der besseren Trainingsmöglichkeiten starten wir seit dem 01.01.2010 für den HSV, Tanzsportabteilung Norderstedt, bleiben aber weiterhin Mitglied in der Tanzsportabteilung des Farmsener TV.

Nun tanzen wir also “mit der Raute im Herzen”...

 

Der vorletzte Aufstieg ist geschafft !!!

Beim Michel-Pokal im März 2010 haben wir die noch fehlenden Punkte für den Aufstieg in die A-Klasse geschafft.

Dies ist die zweithöchste Klasse, in der die Messlatte sehr hoch hängt und man richtig gefordert wird - man munkelt auch, das ‘A’ stünde für “Ausdauer”...

Und getreu dem Motto
“Vor der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser holen - nach der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser holen.”
heißt es für uns
Vor dem Aufstieg: Üben und Trainieren - nach dem Aufstieg: Üben und Trainieren.

An unserem Wochenplan (siehe oben) hat sich also irgendwie überhaupt nichts geändert...

 

Von 100 auf Null...

Direkt im Anschluss an unser 100. Turnier (in Heiligenhafen, wo sonst) mussten wir unsere tanzsportlichen Aktivitäten ab Ostern 2011 fast auf Null zurückfahren, denn “Selbstständig heißt, man arbeitet selbst, und das ständig”...
Bei Wochenarbeitszeiten von 80 bis 90 Stunden war höchstens noch die Teilnahme am Gruppentraining möglich, und jeder Arbeitnehmer hätte sich spätestens nach einem halben Jahr ein Burnout-Syndrom gegönnt - aber nicht mal dafür reichte die Zeit...

 

Was lange währt, wird endlich gut...

Im Herbst 2011 waren die meisten Projekte so weit in trockenen Tüchern, so dass wir wieder intensiver trainieren konnten und unsere ersten Turniere nach sieben Monaten Zwangspause bei “OWL tanzt” in Bielefeld tanzen konnten.
An beiden Turniertagen erreichten wir jeweils die Goldene Mitte, so dass uns ein recht guter “Wiedereinstieg” vergönnt war...

 

”Wir haben Grund zum Feiern” :-)

Mitte Juni 2014 hatten wir doppelten Grund zum Feiern - an unserem 26. Hochzeitstag konnten wir nach vier Jahren “A wie Ausdauer” den Sack zumachen: beim Turnier um die Sommerpokale der TSG Creativ in Norderstedt ertanzten wir uns den letzten fehlenden Punkt und stiegen in die Sonderklasse auf.

 

 Besucher seit dem 20.03.2009

Zuletzt aktualisiert: 25.10.2014